Home » Kurze Geschichte vom Gestüt Juan Díaz Navarro

Kurze Geschichte vom Gestüt Juan Díaz Navarro

“El Ardón” ist ein schönes Anwesen, das vor allem mit Olivenbäumen bepflanzt ist und sich im Gemeindebezirk von Arjona in Jaén (Andalusien, Spanien) befindet. Ich habe ihn von meiner Mutter und diese wiederum von ihren Vorfahren über viele Generationen geerbt.

Mein verstorbener Vater Juan Díaz Criado begründete den Brand. Alle Pferde, die einst für landwirtschaftliche Zwecke im Cortijo Ardón verwendet wurden, wurden mit diesem Brand gekennzeichnet. Und auch heute noch ist dieser Brand Kennzeichen meiner Zucht.

Yeguada Juan Díaz NavarroDer Brand zeigt die Initialen seines Namens: ein J (Juan), dieses Stück ist Teil des Buchstaben D (Díaz) und alles wird von einem C (Criado) umgeben und bildet so den Namen “Juan Díaz Criado”.

Obwohl es Pferde im “El Ardón” seit Zeiten des Königs Alhamar gegeben hat (eingetragen in Arjona in 1195, Gründer der Nazarí Dynastie, König von Granada und Erbauer der Alhambra), verschwanden viele von ihnen mit der Mechanisierung der Landwirtschaft. Meine Liebe zu den Pferden entstand in meiner Kindheit. Ich bin auf dem Bauernhof aufgewachsen, wo es immer Pferde gab und es mir immer möglich war mit ihnen zu arbeiten.

Als meine Leidenschaft für die Pferde 1970 begann, kaufte ich auf Rat meines Tierarztes D. Bartolomé Mateos Peral und meinem Vorarbeiter D. Francisco Casado Quero Stutfohlen von Romero Benitez in Jerez. Beide Menschen besaßen außergewöhnliche Kenntnisse und vor allem tiefe Leidenschaft für Pferde. Sie waren eine große Unterstützung und Hilfe bei meinem Start. Und immer.

Wenige Jahre später kaufte ich im Cortijo del Machorro de Medina Sidonia weitere Fohlen von José Bohórquez Ruiz (Paroja unter ihnen, die verdient einen Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde).

Ausgehend von diesen beiden sehr alten Zuchtlinien (vor ca. 150 Jahren gegründet), begann ich mein Leben als Züchter der Reinen Spanischen Rasse.

Ich habe immer gewusst, dass Menge und Qualität zusammen nicht zueinander passen. Meine langjährige Erfahrung half mir bei meiner Entscheidung, nicht mehr als 10/15 Zuchtstuten zu besitzen, um Adel, Qualität und Fruchtbarkeit meiner Zucht zu bewahren.

Dank der uns vorausgegangenen Züchter und unter der Leitung meiner zwei lieben Freunde sowie meiner eigenen Qualifikationen (als Agraringenieur, lebe und arbeite in Ardón seit 1964) gingen wir unseren eigenen Weg, um die Auswahl weiter zu verbessern und zu verfeinern.

Mit solch einer kleinen Anzahl an Stuten stand es nicht in meinem Interesse, an öffentlichen Wettbewerben teilzunehmen. Meine Pferde sprechen für sich selbst. Man findet sie in ganz Spanien, Europa und Amerika.

Heute habe ich meine Meinung darüber geändert und meine Pferde nehmen an Wettbewerben teil, um mir von den Richtern bestätigen zu lassen, dass meine Pferde dem Rassestandard entsprechen, so wie ich es glaube, (Link in Jaen 2005 Morpho-Funktions-Wettbewerb, mit sehr guten Resultaten). In letzter Zeit verkaufe ich meine Pferde für den Dressursport an seriöse Reiter, die mit ihnen an Turnieren teilnehmen.

Unser Brand ist heute das älteste in der Provinz Jaén und wir dürften in etwa zwischen dem 20. und dem 30. Rang der ältesten Brände in Spanien erreicht haben.

Um die Reinheit des Gestüts zu erhalten, habe ich die Inzucht meiner Pferde vermieden. Dafür kaufe ich alle vier Jahre einen Hengst von einem anderen angesehenen Gestüt. Damit bestätige ich die Wahrheit des spanischen Sprichworts “wenn du wissen willst, was dein Fohlen wert ist, verkaufe es und kaufe ein anderes…”.

Die Hengste, die diesem Gestüt zur Zucht zur Verfügung stehen, sind: Levitón, Reberte, Ulster, Telegráfico und Jenson, Velero XI und Cepellón von YM (Yeguada Militar) hervor, neben anderen wie Colombiano III (Bohorquez), Juicioso VIII, Llamativo II (Benito Zoido), etc., alle von bekannten und berühmten spanischen Züchtern.

Unsere Pferde werden in verschiedenen europäischen und amerikanischen Ländern als Reitpferde exportiert.

Ich hoffe, dass Sie mit den Pferden meines Gestüts genauso viel Spaß haben wie ich.

Juan Díaz Navarro

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies. Pinche el enlace para mayor información. ACEPTAR

Aviso de cookies